Biervorstellung 17.03.: St.Bernadus Prior 8

Wegen der Coronakrise haben wir den Betrieb der Eule auf eine Stunde Außerhausverkauf reduziert (Mo-Fr, 18-19 Uhr). Deshalb haben wir heute weniger als sonst eingekauft, dafür dann ein neues Bier eingeführt, und zwar ein belgisches Dubbel.

Ein kastanienbraunes ausbalanciertes Bier, mit vollem Aroma und Geschmack mit malzigen und mit fruchtigen Komponenten. Der Malzcharakter kommt mit karamelligen und leicht röstigen Noten und die Fruchtnoten reichen von rotem Apfel bis zu Feigen und Datteln.

Die St. Bernardus Brauerei in Watou in Westflandern ist bekannt, weil sie bis in die 1990er Jahre das Westvleteren Trappistenbier unter Lizenz gebraut und vermarktet hatten.

Dubbel ist ein allgemein sehr geschätzter belgischer Bierstil. Deshalb hatten wir schon bisher zwei Vertreter in unseren Schankraum-Kühlschränken: Westmalle Dubbel für die Männer und Grimbergen Dubbel für die Frauen. Auf Wunsch von weiblichen Mitgliedern der Thekencrew haben wir nun St. Bernadus Prior 8 eingeführt (und werden Grimbergen Dubbel in den Keller verbannen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.